Refoaming - Sicken austauschen PDF Drucken E-Mail

 

Die Sicke ist der äußere, flexible Wulst, der Schwingteil und Korb miteinander verbindet. Refoaming wird der Austausch der Sicke genannt.

Die Sicke ist bei vielen Lautsprechern aus Schaumstoff, welcher sich durch Umwelteinflüsse (Sauerstoff, Ozon, Rauch, UV-Licht) und einen nicht aufzuhaltenden chemischen Zerfall auflöst. Dadurch können Risse und Löcher in der Sicke entstehen. Auch Gummi-, Papier- und Leinensicken sind einem Alterungsprozess ausgesetzt. Sie härten aus oder verlieren ihre Federstärke. Dies lässt sich durch vorsichtiges Eindrücken der Membran sehr leicht feststellen. Lässt sich die Membran fast gar nicht eindrücken, ist das ein Indiz dafür, dass die Sicke unbedingt erneuert werden muss. Für den Austausch der Sicke stehen uns vor Ort über 200 Schaum-, Leinen- und Gummisicken in unterschiedlichen Bauformen und Federstärken zur Verfügung. Des Weiteren haben wir über unsere Lieferanten Zugriff auf mehr als 1500 weitere Spezial-Sicken, sodass nahezu jeder Lautsprecher repariert werden kann.

Wir reparieren ausschließlich mit Sicken von Dr. Kurt-Müller, Centra und Originalsicken aus dem USA! 

Wir arbeiten nicht mit asiatischen Billigsicken wie sie bei Ebay & Co. angeboten werden!

Wir legen sehr viel Wert auf eine originalgetreue Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes des Lautsprechers! Wir arbeiten mit den Original-Industrieklebern, welche nicht sichtbare Verklebungen garantieren.

Je nach Lautsprecher reproduzieren wir Zierklebenähte und setzen bei Sicken, welche von unten beklebt werden, Klebenähte auf die Oberseite wie beim Original.

 

Für folgende Marken haben wir Original- bzw. 100% passende Industriesicken auf Lager:

 


Wir legen großen Wert auf originalgetreue Reparatur:

  • Wir zentrieren generell ohne das Chassis aufzuschneiden, auch wenn das gesamte Schwingteil ausgebaut werden muss. Somit entstehen keine hässlichen Kleberänder.
  • Wir reproduzieren alle Klebenähte, Kleberaupen und Beschichtungen, auch mit Berücksichtigung der Farbe des Original-Klebstoffes.
  • Eine Sicke kleben wir mit bis zu drei verschiedenen Klebstoffen, sodass wir eine möglichst perfekte und vollflächige Verklebung erhalten.
  • Unsere Klebstoffe sind nach dem Trocknen nicht klebrig, bleiben dauerelastisch und klar.

 

Hier ein paar Beispiele für erfolgte Sickenreparaturen:

 

 

Verklebungstechniken und Beschichtungen

 

 

Bearbeitungsschäden durch Selbstreparaturen

 

 

 

 
Lautsprecher Manufaktur - Rheingoldstr.4 - info@lautsprecher-manufaktur.de - Impressum