Magnetisieren PDF Drucken E-Mail

 

Magnete können unter bestimmten Voraussetzungen an Magnetkraft verlieren.

Ursachen können sein:

  • Thermische Belastung - Überschreiten der Curie-Temperatur
  • Mechanischer Impuls Belastung - Schlag oder Schock
  • Dauer- oder elektromagnetische Belastung - Erreichen der Koerzitivfeldstärke

 

Wissenschaftlicher Beitrag zum Thema Magnete / Magnetisieren

 

Folgen einer teilweisen oder nahezu kompletten Entmagnetisierung von Lautsprechern sind:

  • Das Chassis weist durch eine Veränderung der Magnetfeldstärke komplett andere Thiele-Small-Parameter auf. Das Chassis ist in dem Fall nicht vergleichbar mit dem Ursprungszustand.
  • Reduzierter Schallpegel des Chassis / fehlende Antriebskraft
  • Fehlende Frequenzen im Klangbild / fehlende magnetische Dämpfung

 

Folgeschäden durch den Betrieb von Lautsprechern mit schwacher Magnetisierung:
  • Thermische Belastung der Schwingspule, da elektrische Energie in Wärme statt Bewegung umgewandelt wird
  • Aufquellen des Schwingspulenträgers
  • Festfressen der Schwingspule im Luftspalt
  • Kurzschluss in Schwingspule
  • Weitere Entmagnetisierung durch thermische Belastung

 

Insbesondere Aluminium-Nickel-Cobald (AlNiCo)-Magnete sind von der Entmagnetisierung durch fremde Magnetfelder betroffen. Ferrite bzw. Hartferrite und Neodymmagnete werden hauptsächlich durch thermische Belastung und Impuls entmagnetisiert. Mit Hilfe eines Implus-Magnetisiergerätes können Magnete aufmagnetisiert werden, man spricht auch davon, dass Magnete aufgeladen werden (engl. Magnet Loader). Um die korrekte Magnetisierung herzustellen, muss mindestens 1x eine Messung der Thiele-Small-Parameter erfolgen. Anhand des BL-Faktors lässt sich feststellen, ob der Magnet den Herstellerangaben wieder entspricht. Eine Übermagnetisierung ist möglich, kann aber durch einfaches Magnetisieren mit Entgegengesetztem wieder zurückgenommen werden.
Die Lautsprecher Manufaktur Mannheim verfügt über einen 2500-Joule-Impuls-Magnetisierer der Firma Magnettech aus Berlin. Die Aufmagnetisierung wird bei uns als normaler Reparaturauftrag angenommen. Auftragsmagnetisierungen von größeren Stückzahlen sind auch möglich.

Es sind mehrere Magnetisierspulen mit Größen bis zu 250mm Durchmesser und einer Tiefe von 90mm verfügbar.

 

Messreihe Magnetisieren

Vollständig entmagnetisiertes Chassis wird Stück für Stück aufmagnetisiert von BL 2.5-13.0.

 

Zu beachten sind die Veränderungen beim Qes, Qts, Qms und der Lautstärke db. Original hat das Chassis einen BL 10.2.

Durch die Änderung der Magnetkraft kann ein einziges Chassis für geschlossene Bass-Reflex-, Bandpass- und Hornanwendungen eingesetzt werden. Theoretisch ist eine Anpassung des Chassis an ein Gehäuse damit möglich!

 

Die Magnetisierungsmaschine



 
Lautsprecher Manufaktur - Rheingoldstr.4 - info@lautsprecher-manufaktur.de - Impressum